08.05.2018, 17:00 - 19:00
Alzheimer-Café Wels - Wie kann es weiter gehen?
Haus für Senioren Wels, Dr.-Schauer-Straße 5

Austausch- und Beratungsmöglichkeit für pflegende Angehörige

Die Diagnose „Demenz“ ist häufig sowohl für die Betroffenen als auch für die Angehörigen ein großer Schock. Sukzessive verändert sich durch die Demenz das Leben für die ganze Familie. Der erkrankte Mensch benötigt in den Dingen des Alltags zunehmend Unterstützung, kann seine gewohnten Aufgaben und Rollen nicht mehr wahrnehmen, ja es verändert sich auch seine Persönlichkeit. Die pflegenden Angehörigen stellen meist ihre eigenen Bedürfnisse zurück, sie sind durch die jahrelange Betreuung erschöpft und fragen sich, wie das Leben für die Beteiligten gut weiter gehen kann. An diesem Abend wollen wir mit Dr. Thomas Pitters, Seelsorger im Diakoniewerk, eine kleine stärkende Auszeit nehmen, die eigene Situation zur Sprache bringen und Kraftquellen aufspüren, die eine Stärkung für den Alltag bringen können.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, den 8. Mai von 17 bis 19 Uhr im Haus für Senioren Wels, Dr. Schauer-Str. 5, statt.

Das Alzheimer-Café findet jeden ersten Dienstag im Monat statt, ist kostenlos und für alle Interessierten offen. Angehörige von Menschen mit Demenz treffen sich zum Informations- und Erfahrungsaustausch in einer fachlich geleiteten Gruppe. Von Demenz betroffene Angehörige sind herzlich willkommen. Geschulte Mitarbeiterinnen aus dem Haus für Senioren betreuen sie während der Zeit des Vortrags.

Anmeldung erbeten bei Mag.a (FH) Sylvia Boubenicek, Tel. 07242 46 163 20.
Weiter Informationen auf unserer Website: www.diakoniewerk.at/alzheimercafewels

Mehr Informationen

alzheimer_cafe_wels_folder_2017_2018_0.pdf
123.9 KB