NEU: Weiterbildung zum Demenzexperte*in in der Pflege und Betreuungspraxis

Eine modular zu buchende Weiterbildung, die Sie zum Demenzexperten*in in der Begleitung, Betreuung und Beratung von Menschen mit Demenz macht

Die Diagnose Demenz fasst verschiedene Erkrankungen zusammen, die mit einem Verlust der kognitiven Leistungsfähigkeit und Persönlichkeitsveränderung einhergehen. Sie können dazu führen, dass alltägliche Aktivitäten nicht mehr eigenständig durchgeführt werden können. Damit sich Betroffene orientieren können, sind angemessene Kommunikation, fördernde Begleitung und tragende Beziehungen sowie strukturierte Abläufe und eine vertraute Umgebung wichtig.

Die berufsbegleitende Qualifizierung zum/zur Demenzexperten*in ist vor allem auf die Stärkung der Handlungskompetenz in der Begleitung, Betreuung und Beratung von Menschen mit Demenz in ihren verschiedenen Krankheitsphasen unter Berücksichtigung ihrer körperlichen, sozialen, geistigen und seelischen Bedürfnisse ausgerichtet. Das Lernangebot umfasst 120 Unterrichtseinheiten, die sich auf unterschiedliche Lernmodule sowie 40 Unterrichtseinheiten Eigenstudium verteilen. Der praktische Teil findet in Form von Praxisaufträgen in den Einrichtungen der Teilnehmer*innen statt.

Zielgruppen – für welchen Personenkreis ist diese Weiterbildung gedacht?

Alle Berufsgruppen, die im Arbeitsfeld Seniorenarbeit tätig sind. (z. B. Dipl. Gesundheits- und Krankenpfleger*innen, Dipl. Sozialbetreuer*innen und Fachsozialbetreuer*innen Altenarbeit, Pflegeassistent*innen und Pflegefachassistent*innen, Alltagsmanager*innen)

Inhalte – Wie ist die Kursreihe aufgebaut und was kann man lernen?

Die Kursreihe besteht aus mehreren 16-stündigen Modulen, welche sowohl einzeln, als auch im Gesamtpaket gebucht werden können.

 

  • Unterschiedliche Demenzformen, Diagnostik und Forschung, Differentialdiagnostik Demenz, Delir, Depression Schluckstörungen und Schmerzerleben, Wahrnehmungsstörungen, Umgang mit herausforderndem Verhalten

 

  • Rechtliche Grundlagen, Anforderungen im Bereich der Begleitung, Betreuung, Aktivierung und Pflege, Beziehungsgestaltung, Kommunikation mit allen Sinnen, Personenzentrierung und Lebensweltgestaltung, Palliative Aspekte, Soziotherapie: Milieu- und Alltagsgestaltung, Kooperation mit Angehörigen und Kolleg*innen im interdisziplinären Team, Fallarbeit, Kollegiales Teamcoaching, Beratung

 

Modul 1 (22. - 23.10.2020): Basics zu Demografie, Medizin, Recht, derzeitige Versorgungslandschaft

Modul 2 (3. - 4.12.2020): Beziehungsgestaltung & positive Personenarbeit

Modul 3 (1. - 2.2.2021): Validation in Kombination mit Alltagsgestaltung

Modul 4 (4. - 5.3.2021): Mimikresonanz

Modul 5 (10. - 11.5.2021): Umgang mit herausforderndem Verhalten in der Praxis

Modul 6 (5. - 6.7.2021): Methodenkoffer Alltags- & Milieugestaltung, Soziotherapie

Modul 7 (23. - 24.9.2021): Spezialthemen: Beratung von Angehörigen, Palliative Begleitung von Menschen mit Demenz, Schmerz und Umgang mit Psychopharmaka aus ärztlicher Sicht

Modul 8 (21. - 22.10.2021): Methodenkoffer der Qualitätssicherung in der Demenzpflege

 

Abschluss am 26.11.2021

Nach gemeinsamer Reflexion und Vorstellung erarbeiteter Themen wird den Teilnehmenden das Zertifikat zum/zur Demenzexperte*in der Pflege- und Betreuungspraxis ausgehändigt.

Weitere Hinweise zur Veranstaltung

Uhrzeit: jeweils von 9 bis 17 Uhr

 

Veranstaltungsort:

Diakonie Akademie, Haus Bethanien,
Hauptstraße 3, 4210 Gallneukirchen

 

Damit Teilnehmende den Lehrgang mit dem Zertifikat „Demenzexperte*in der Pflege und Betreuungspraxis“ abschließen können, müssen alle Module innerhalb von drei Jahren absolviert werden. ACHTUNG: Seminare, die in den letzten drei Jahren besucht wurden, können angerechnet werden.

 

Nähere Informationen erhalten Sie hier:

Teaser in neuem Tab

Nein

Schlagwörter

Demenz Bildung Seniorenarbeit