Le:Be - Unterstützung für Kinder und Jugendliche

Das Projekt Le:Be bietet Kindern und Jugendlichen Hilfe in der derzeitigen, herausfordernden Zeit. Expert:innen und Freiwillige stehen beim Lernen, beim Lesen, bei Schulaufgaben und bei der Freizeitgestaltung zur Seite. 

Kind liest in gemütlicher Atmosphäre

Die Corona-Krise und ihre Folgen stellen viele Kinder, Jugendliche und ihre Familien vor Herausforderungen. Die Tage im Home-Office und Home-Schooling mussten neu organisiert werden und die digitalen Kenntnisse von Kindern und Eltern waren gefordert. Nicht immer gab es genügend Computer bzw. Tablets und das Bewältigen der Aufgaben ohne persönliche Begleitung der Lehrer:innen erwies sich oftmals als schwierig. Auch die eingeschränkten Kontakte zu anderen Kindern und Jugendliche sowie fehlende Freizeitaktivitäten zeigen noch heute ihre Auswirkungen. 

 

Beim Projekt Le:Be erfahren Kinder und Jugendliche Begleitung von Freiwilligen und Expert:innen und finden Unterstützung rund um Schule, Lernen und Freizeit. Dabei können Sie unter anderem an Lesetreffs und Lesenachmittage teilnehmen. Weiters bekommen sie Hilfe beim Lernen, bei Prüfungsvorbereitungen oder bei den Hausaufgaben. Und auch bei der Freizeitgestaltung und beim Erkunden von neuen Möglichkeiten im Stadtteil stehen Freiwillige und Expert:innen zur Seite. 

Freiwillige gesucht

Sie möchten Kindern und Jugendlichen im Schulbereich, bei der Freizeitgestaltung, beim Lernen und Lesen bzw. bei der Förderung von Sozialkontakten helfen? Das Diakoniewerk ist laufend auf der Suche nach Freiwilligen, die sich im Rahmen von individuell vereinbarten, wöchentlichen Treffen oder bei verschiedenen Angeboten wie zum Beispiel Lesenachmittagen engagieren möchten. 

AnsprechpartnerIn

Carina Romagna, Projektkoordinatorin Projekt LeBe
Mag.a Carina Romagna
Projektkoordinatorin Projekt Le:Be
Salzburg
Integration und Chancengleichheit
Sprachtraining & Integrationshilfe
Aignerstraße 53
5026 Salzburg
Österreich
Das Projekt Le:Be wird gefördert aus Mitteln des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz.

Region

Salzburg

Teaser in neuem Tab

Nein