Landl Josef

geboren 1958 ist Landl Josef in der Theatergruppe „Malaria“als Schauspieler und im Atelier als Künstler tätig.

Seit 2007 arbeitet Josef Landl mit Resten von Industrieparkett an dreidimensionalen Objekten, seinen „Türmen“, die er in stundenlanger, kontinuierlicher Arbeit mittels Holzleim Stück für Stück aufeinander klebt. Begonnen werden seine Holzskulpturen, indem er einen Grundriss legt – die weitere Gestaltung orientiert sich jedoch nicht nach Plänen sondern ergibt sich intuitiv und spontan im Aufbau. Jeder Turm stellt für Josef Landl eine „Stadt“ dar, in der Menschen leben – die großen Öffnungen und kleinen Schlitze im Turmgefüge symbolisieren dabei Tore und Fenster. Zeichnungen und Pläne zu den Skulpturen entstehen immer erst nach deren Fertigstellung.

Landl Josef

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen

2008                Kunstinstallation, Zentrale Evangelisches Diakoniewerk Gallneukirchen

2009                Projekt „Spielwerk Leuchtturm“, Koproduktion von Theater und Atelier für Linz09

2010                „Art Brut OÖ.“ Landesgalerie Linz der OÖ. Landesmuseen

2011                Schloss Hartheim, Alkoven und Landesgalerie Linz im Rahmen

                        des Aufbaus der Sammlung „Art Brut“ der OÖ. Landesmuseen       

2012                „Fanz Josef Altenburg und Josef Landl“, dieKUNSTSAMMLUNG

                        des Landes OÖ im Kulturquartier

2017               Gemeinschaftsausstellung Therapiezentrum Linzerberg

2017               Kopfkino, Galerie 3, Klagenfurt

2018               Beteiligung an der Kunstmesse "Parallel Vienna"