18.09.2018

Was für ein Freudentag

Der Sachspendentransport ist gut in Dumbraveni angekommen. Für die dort begleiteten Kinder und Jugendlichen ein wahrer Freudentag - neue Gummistiefel, Hefte, Schreibwaren, Kleidung waren in den vielen Kisten verpackt. 

Die familiären Hintergründe der Kinder, die aus den Roma-Siedlungen am Stadtrand kommen, sind bedrückend - selbstgezimmerte Hütten, kein fixes  Familieneinkommen weil es an Arbeitsplätzen in der Nähe fehlt, kein fixer Schulbesuch,.... Wer kann, zieht in die Städte oder arbeitet im Ausland. Die Tagesbetreuung, in deren Rahmen gelernt und gespielt wird, bietet den Kindern zumindest einmal täglich eine warme Mahlzeit und eine "2. Familie", die sich auch um das Erlernen von sozialen Kompetenzen bemüht. 

 

"Eine Chance auf Bildung" - auch Sie können unterstützen:

https://spenden.diakoniewerk.at/patenschaften/projektpatenschaft/