30.09.2019

Wahlfreiheit im Alter

Heute, 1. Oktober ist der Internationale Tag der Älteren Menschen. Anlass, um darauf aufmerksam zu machen, dass es vielseitige individuelle Formen der Begleitung für Menschen im Alter braucht.

Das Diakoniewerk legt großen Wert darauf, Menschen so zu begleiten, wie es ihrer Lebenssituation und ihren Bedürfnissen entspricht.

Wahlfreiheit im Alter ist mehr als nur „mobile Pflege“ oder „Pflegeheim“. Gebraucht wird oftmals ein Mix an verschiedenen Hilfeleistungen, der ganz individuell zusammengestellt werden kann - vom Besuchsdienst bis zum Aufenthalt in einer Tagesbetreuung oder einer zeitweisen Unterstützung in den Nachtstunden. Dazu braucht es ein komplettes Umdenken in der Finanzierungslogik, sodass neue, kleinteilige und vor allem passgenaue Angebote überhaupt entstehen können. Die Expertinnen und Experten des Diakoniewerks haben dazu bereits ein Konzept entwickelt.

 

Das Alter ist ein eigener Lebensabschnitt mit neuen Herausforderungen und Aufgaben. Jeder Mensch soll sein Leben möglichst selbstständig und eigenverantwortlich gestalten können, vorallem auch im Alter.