13.03.2020

„Salzburg gehört zusammen – Nachbarschaftshilfe“

Stadt Salzburg

Das Diakoniewerk vermittelt gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern eine Nachbarschaftshilfe für SeniorInnen, Menschen, die aufgrund von Vorerkrankungen derzeit ihr Zuhause nicht verlassen können bzw. möchten, Menschen in einem systemerhaltenden Beruf, Alleinerziehende und Familien. 

Nachbarschaftshilfe für SeniorInnen, Telefonischer Besuchsdienst & Lernbegleitung

Wollen Sie in Ihrer Nachbarschaft in der Stadt Salzburg besonders vulnerablen Menschen, Alleinerziehenden oder Menschen in systemerhaltenden Berufen Unterstützung anbieten, zum Beispiel in Form von Einkäufen und Apothekenbesorgungen, Gassi gehen mit Hunden oder telefonischem Besuchdienst? Oder haben Sie Interesse Kinder durch eine Lernbegleitung via Telefon oder Online-Medien zur Seite zu stehen? Wir sind auf der Suche nach Freiwilligen für diese verschiedenen Einsatzgebiete. 

 

Bitte beachten Sie, dass wir zum Schutz dieser Menschen für die Einkaufshilfe nur Freiwillige unter 60 Jahren vermitteln, die keine Krankheitssymptome aufweisen. Die Nachbarschaftshilfe erfolgt soweit möglich ohne persönlichen Kontakt.


SeniorInnen, Alleinerziehende oder Menschen in systemrelevanten Berufen, die diese Hilfe in Anspruch nehmen, oder Menschen, die sich freiwillig engagieren möchten, können sich unter helfen@diakoniewerk.at oder eines der Bewohnerservices in der Stadt Salzburg melden. 

Freiwillige LernbegleiterInnen können sich darüber hinaus unter https://lehramt-salzburg.at/nachbarschaftshilfe/ anmelden. 

 

Das Projekt "Salzburg gehört zusammen" ist eine Kooperation des Diakoniewerks mit der Stadt Salzburg, den Bewohnerservices und der ÖH-Salzburg.