03.11.2020

Pferde stärken das Selbstbewusstsein

Kirchbichl/Reith

Eine Spende des Tiroler Pferdesport-Verbandes machte es möglich: Menschen mit Behinderung kamen bei einem mehrtägigen Projekt im Therapie-Reitstall Kohlhofen den gemütlichen Vierbeinern besonders nahe.

Die vom Diakoniewerk begleiteten Menschen mit Behinderung halfen bei den Aufgaben und Arbeiten am Reiterhof mit und durften auch selbst aufsitzen. „Beim Reiten und im Umgang mit Pferden lernt man sich selbst und das eigene Verhalten gut kennen. Es werden wie von alleine Barrieren abgebaut, Selbstvertrauen und Selbstbestätigung gestärkt”, freut sich Regina Brassé, Psychologin im Diakoniewerk Tirol. Für die Menschen mit Behinderung waren die Tage am Reiterhof erlebnisreich und eine gute, stärkende Abwechslung, gerade zwischen den corona-bedingten Einschnitten im Alltagsleben. „Reitstall-Leiter Ronny Miculcy und sein Team haben das wunderbar gemacht und uns viel zum Lachen gebracht“, erzählt Brassé.

 

Diakoniewerk in Tirol

Das Diakoniewerk bietet in den Bezirken Kufstein und Kitzbühel verschiedene Angebote für Menschen mit Behinderung an. Neben einem Wohnhaus umfasst das Angebot mobile Begleitung, Therapie, eine Werkstätte, Catering- und Gastronomie sowie Integrative Beschäftigung und Begleitung für Betriebe.

 

Foto 1 Gruppenbild: Sichtlich begeistert zeigte sich die gesamte Gruppe des Diakoniewerks bei den Projekttagen im Therapie-Reitstall Kohlhofen.