30.09.2020

Neues Angebot entlastet pflegende Angehörige

Salzburg

Ab 1. Oktober ermöglicht die Alltagsbegleitung von Diakonie.mobil Salzburg Angehörigen einige Stunden Zeit für sich.

Mit 1. Oktober 2020 startet im Bundesland Salzburg die Alltagsbegleitung durch Fachmitarbeiter*innen der mobilen Dienste. Das Angebot entlastet pflegende Angehörige, die für einige Stunden pro Monat leichter eigenen Interessen oder Terminen nachkommen können. Die Alltagsbegleitung kann auch unabhängig von mobiler Hauskrankenpflege und mobiler Haushaltshilfe genutzt werden.

 

Wer kann das nutzen?

Das Angebot richtet sich an Menschen im Bundesland Salzburg, die einen pflegebedürftigen Angehörigen im gemeinsamen Haushalt bzw. direkten Nachbarschaft pflegen. Der pflegebedürftige Angehörige hat das 65. Lebensjahr vollendet und bezieht mindestens Pflegegeld der Stufe 3. Angehörige von Menschen mit Demenz oder mit anderen zerebralen Grunderkrankungen können das Angebot ab Pflegestufe 1 beantragen. Der Selbstbehalt beträgt 8,00 Euro pro Stunde, die restlichen Kosten werden vom Land Salzburg getragen. Die Alltagsbegleitung kann für mindestens 3 Stunden bis maximal 6 Stunden pro Tag in Anspruch genommen werden. Pro Monat können maximal 10 Stunden beantragt werden.

 

Die Mitarbeiter*innen von Diakonie.mobil informieren Sie gerne bei Interesse und unterstützen Sie bei der Antragsstellung. Infos erhalten Sie unter Tel. 0662 276361.