05.10.2020

Neue zweite Geschäftsführung im Diakoniewerk Oberösterreich

Mit 1. Oktober übernimmt Mag. Dorothea Dorfbauer gemeinsam mit Mag. Gerhard Breitenberger MA die Geschäftsführung für das Diakoniewerk Oberösterreich.

Das neue Geschäftsführungs-Duo ist für alle Arbeitsfelder des Diakoniewerks in Oberösterreich zuständig. Konkret betrifft dies den Bereich Behindertenarbeit sowie die oberösterreichischen Bildungseinrichtungen, welche seit 2015 Gerhard Breitenberger in geschäftsführender Rolle verantwortet hat. Dorothea Dorfbauers Verantwortung liegt im Bereich Seniorenarbeit, sowie Flucht und Integration. Rund 130 Einrichtungen werden in Oberösterreich von mehr als 1.800 Mitarbeiter*innen mit ihrer Fachkompetenz und Erfahrung begleitet. 

 

Dorothea Dorfbauer, geb. 1973, ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sie lebt in Linz und war zuletzt Geschäftsführerin des Vereins SAUM, eines gemeinnützigen Vereins mit der Zielsetzung, benachteiligten Personen die Teilhabechancen am gesellschaftlichen Leben zu verbessern. Außerdem war Dorfbauer in Frauenfragen aktiv. Als Geschäftsführerin der Frauenstiftung Steyr entwickelte sie jahrelang bildungs- und arbeitsmarktpolitische Angebote für Frauen. Darüber hinaus bringt sie Erfahrung in der Führung sozialökonomischer Betriebe u.a. für arbeitslose Erwachsene, Jugendliche und Flüchtlinge mit. Bis September diesen Jahres konnte Dorbauer als Vorsitzende der Sozialplattform Oberösterreich ihre Expertise noch weiter ausbauen.

 

Wir wünschen Frau Dorfbauer einen guten Start und freuen uns sie im Diakoniewerk begrüßen zu dürfen!