30.03.2020

Mitarbeiter*innen in Mostar und Livno unterstützen Nachbarschaftsprojekt

Diakoniewerks-Mitarbeiter*innen bilden Netzwerk für hilfsbedürftige Nachbarn. 

Derzeit müssen auch die Kinder in unseren Kindergärten in Bosnien-Herzewogina daheim bleiben, als Schutzmaßnahme gegen den Corona-Virus. Um die Zeit besser optimal nützen zu können haben sich alle Mitarbeiter*innen unserer Kindergärten in Mostar und Livno zwei Stunden pro Tag bereit erklärt Nachbarn, die Hilfe benötigen, unter die Arme zu greifen. Frei nach dem Motto: dort anpacken, wo es nötig ist. Das finden wir ganz super! Danke für das Engagement #wirhelfenzusammen