04.10.2019

Mit Freude Deutsch lernen - Sprachkoffer unterwegs

34 TeilnehmerInnen holten sich in Tamsweg, Grödig und Bischofshofen neue Anregungen für einen gelingenden Spracherwerb.

An insgesamt drei Terminen bot die Schulungs- und Dialogreihe Sprachkoffer heuer spannende Erkenntnisse darüber, wie selbstständiges Lernen Freude bereiten kann. Insgesamt 34 TeilnehmerInnen holten sich in Tamsweg, Grödig und Bischofshofen neue Anregungen für einen gelingenden Spracherwerb.

 

Auch im Jahr 2019 ging der Sprachkoffer von Land Salzburg, Referat für Integration, und Diakoniewerk wieder auf die Reise. Dieses Mal hatte er spannende Erkenntnisse zu gehirngerechtem Lernen im Gepäck. Die Referentin Mag.a Susanne Seyr, Gründerin und Leiterin der Brain Academy, vermittelte den TeilnehmerInnen wichtige Erkenntnisse, wie Lernen Freude bereiten und Gelerntes im Langzeitgedächtnis abgespeichert werden kann. Neben neuesten Erkenntnissen zur Gehirnforschung präsentierte sie auch zahlreiche praktische Methodentipps, die vor allem das Vermitteln und Lernen der deutschen Sprache erleichtern.

 

Im praktischen Teil probierten die freiwilligen SprachtrainerInnen und hauptamtlichen DaZ-/DaF-Lehrenden eine Methode aus und diskutierten angeregt, wie sie die Erkenntnisse für ihren Unterricht umsetzen können. „Das Gehirn und wie der Mensch lernt, ist ein sehr komplexes System. Der Vortrag von Susanne Seyr hat einen Einblick in die Strukturen und Vorgänge gegeben. Der Abend vermittelte, wie gehirngerechtes Lernen funktionieren kann und regt zum weiteren Vertiefen in die Thematik an. Das hilft auch dabei, über Sprachkurse und -trainings hinaus zu selbstständigem Lernen zu motivieren“, so Sabrina Reiter, Freiwilligenkoordinatorin des Sprachtrainings und der Integrationshilfe Diakoniewerk Salzburg.

 

Foto: Freiwilligenkoordinatorin Sabrina Reiter, Referentin Prof.in Mag.a Susanne Seyr und MMag.a Irene Sellinger, Land Salzburg.