22.12.2020

#guteNachbarschaft erhält den Menschenrechtspreis 2020

Gallneukirchen

Wir haben den OÖ. Menschenrechtspreis für #guteNachbarschaft bekommen - ein Projekt, das vielen zur Zeit des ersten Lockdowns geholfen hat. Auch jetzt erhalten noch zahlreiche Menschen von Freiwilligen Unterstützung - sei es beim Einkaufen, Gassi-Gehen oder Medikamenten-Besorgungen.

Die Initiative #guteNachbarschaft wurde im Frühjahr, mit Beginn der Corona-Pandemie in Österreich, vom Diakoniewerk ins Leben gerufen. Es sollte zur Nachbarschaftshilfe in dieser schwierigen Situation aufgerufen werden. Freiwillige wurden gesucht, die sich für ihre Mitmenschen einsetzen. Zusätzlich zu den rund 700 freiwillig engagierten Menschen im Diakoniewerk, konnten rund 1500 neue Personen dazugewonnen werden, die ihre Hilfe anboten. Der oö Menschenrechtspreis wird alle zwei Jahre vergeben. Aufgrund der aktuellen Situation findet die offizielle Verleihungsfeier erst im Frühjahr 2021 statt.