03.04.2020

Das Wohnquartier als Outdoor-Galerie

Salzburg

Im Wohnquartier Rosa Zukunft in Salzburg-Taxham und im Quartier Riedenburg setzt man in der Corona-Zeit auf Kunst im kleinen öffentlichen Raum. Initiiert wurde das Projekt von Diakoniewerks-Mitarbeiterin Birgit Radwanovsky.

Für Ende April war im Wohnquartier Rosa Zukunft eine Fotoausstellung eingeplant. Die Empfehlungen zum persönlichen Abstandhalten machen dies nun unmöglich. Doch Birgit Radwanovsky, Wohnkoordinatorin des Diakoniewerks in der Rosa Zukunft, kreierte aus der neuen Situation schnell etwas Anderes. „Mir war leid um die Ausstellung, die wir hoffentlich in einigen Monaten nachholen können. Gleichzeitig hat es mich auf die Idee gebracht, dass wir die vielen Glasflächen im Gemeinschaftsraum auch als Outdoor-Galerie nutzen können“, erzählt sie.

 

Gedacht, getan. In einem Brief an die Bewohnerinnen und Bewohner rief sie zum Mitmachen auf. Die ersten Bilder wurden schon am nächsten Tag vor ihrem Büro abgegeben. „Viele Menschen jeden Alters widmen sich gerade jetzt künstlerischen Aktivitäten. Ich finde es schade, wenn man die schönen Ergebnisse niemandem zeigen könnte“, ist Radwanovsky überzeugt. Den Bewohnerinnen und Bewohnern gefällt die Idee. „Manche bleiben auf ihren Spaziergängen stehen und die Bilder zaubern ein Lächeln in ihr Gesicht“, freut sich die Wohnkoordinatorin. Sie hofft, dass sich die Bildersammlungen in der Rosa Zukunft und im Quartier Riedenburg über die kommenden Wochen noch vergrößern.