Lernen

Sprachtraining für MigrantInnen

Die Sprache ist einer der Schlüssel zur erfolgreichen Integration. Das Sprachtraining im Freiwilligennetz sucht laufend Freiwillige im gesamten Bundesland Salzburg, die beim Deutschlernen helfen.

Eine freiwillige Sprachtrainerin übt mit einem Asylwerber die deutsche Sprache

Als freiwillige/r SprachtrainerIn helfen Sie AsylwerberInnen und MigrantInnen dabei, Grundkenntnisse in der deutschen Sprache zu erwerben bzw. zu vertiefen. Gleichzeitig werden damit Sprachbarrieren im Alltag abgebaut und es ermöglicht Menschen mit Migrationshintergrund einen leichteren Einstieg in den Arbeitsmarkt.

 

Das Sprachtraining im Freiwilligennetz wird ermöglicht durch die Unterstützung von Stadt und Land Salzburg. 

Rahmenbedingungen

Die qualitätsvolle Begleitung von Freiwilligen ist uns ein großes Anliegen und wir bieten diesbezüglich folgende Rahmenbedingungen:

 

  • Sprachtraining in (kleinen) Gruppen oder Einzelbetreuung, abhängig vom jeweiligen Sprachniveau (ebenfalls möglich ist die Unterstützung von Gruppen exklusiv für Frauen mit Migrationshintergrund oder Einzeltrainings für junge Mütter)
  • Einsatzdauer ca. 2 Stunden wöchentlich, ggf. 14-tägig, fixe Trainingsorte
  • Flexibler Einsatz, je nach Erfordernissen der TeilnehmerInnen und Möglichkeiten der TrainerInnen
  • Begleitung durch eine Freiwilligen-Koordinatorin
  • Materialien, Schulungen und Supervisionen für Freiwillige

Informationsabende mit Austauschmöglichkeit

Regelmäßige Fortbildungen sind ein Qualitätsmerkmal unserer Freiwilligenarbeit. Deswegen bieten wir regelmäßig Infoabende mit anschließendem Austausch an, die für alle interessierten Personen offen stehen. 

02.07.2018, 19:00

Integration - Wie geht's jetzt weiter?
St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg

Ein Informations- und Gesprächsabend zu aktuellen Regelungen, Angeboten, Vorgaben und Herausforderungen.

Details zur Veranstaltung
Die Freiwilligenkoordinatorinnen des Sprachtrainings im Freiwilligennetz und Irene Sellinger vom Land Salzburg präsentieren den diesjährigen Sprachkoffer.

Drei neue Termine bietet die Schulungs- und Dialogreihe heuer im Bundesland Salzburg an. 

 

...
Weiter zum Beitrag

Lage

Die Einsatzorte für Freiwillige sind je nach Aufgabenbereich unterschiedlich.

Sprachtraining für MigrantInnen


Glockengasse 4c, 5020 Salzburg

sprachtraining@diakoniewerk.at

AnsprechpartnerInnen:
Mag.a Maria Hagenauer BSc
Leitung Sprachtraining im Freiwilligennetz
+43 664 88 24 17 86
maria.hagenauer@diakoniewerk.at
Brigitte Leister
Koordinatorin Sprachtraining Flachgau, Tennengau
+43 664 85 68 042
brigitte.leister@diakoniewerk.at
Sabrina Salchegger-Reiter
Koordinatorin Sprachtraining Pinzgau, Pongau
+43 664 88 24 17 87
sabrina.salchegger-reiter@diakoniewerk.at
Petra Schweiger
Koordinatorin Sprachtraining Lungau
+43 664 82 73 421
petra.schweiger@diakoniewerk.at
Route zu diesem Standort

Öffnungszeiten:

Anmelde- und Sprechstunden Stadt Salzburg: Dienstag und Donnerstag, jeweils 9 bis 12 Uhr Weitere Termine sowie Termine im Flachgau, Tennengau, Pongau, Pinzgau und Lungau nach Vereinbarung.
Mehr zum Thema Lernen

Diakonie Akademie

Bildung und Begegnung - die Diakonie-Akademie lädt ein, neue...

Details Diakonie Akademie

Kinderbetreuungseinrichtungen

Kinder ins Leben begleiten - unter Berücksichtigung ihrer Ideen...

Details Kinderbetreuungseinrichtungen

Lernbrücke für Pflichtschulkinder

In der Lernbrücke helfen Freiwillige Kindern kostenlos bei den...

Details Lernbrücke für Pflichtschulkinder

Martin-Boos-Landesschule

“Es ist normal, verschieden zu sein” - gemeinsam lernen und sich...

Details Martin-Boos-Landesschule

Sprachtraining für MigrantInnen

Die Sprache ist einer der Schlüssel zur erfolgreichen...

Details Sprachtraining für MigrantInnen

Symposien

Symposien im Diakoniewerk laden ein, sich mit aktuellen Themen...

Details Symposien