Inhaltsbereich:

Aktuelle Nachrichten aus dem Diakoniewerk

12.06.2017

Eltern-Kind-Workshop: Mit allen Sinnen im Wald

Die Schulanfänger des Kindergarten Martinstift erforschten einen Vormittag lang den Wald mit allen Sinnen. Gemeinsam mit den Eltern erlebten sie die Natur durch riechen, spüren und hören.

ENGERWITZDORF. Die Schulanfänger des Kindergartens Martinstift verbrachten gemeinsam mit ihren Eltern und Kindergartenpädagoginnen einen Vormittag im Wald. Der Eltern-Kind-Workshop „Mit allen Sinnen im Wald“ wurde unter Anleitung eines Waldpädagogen vom Kindergarten Martinstift organisiert und hatte zum Ziel, den Kindern einen „sinnvollen“ Zugang zu Wald und Natur zu vermitteln. Dabei stand das spielerische Entdecken des Waldes mit allen Sinnen im Mittelpunkt. Gemeinsam mit den Kindern wurde der Wald erforscht, auf Geräusche geachtet und das reiche Spielangebot, das der Wald zu bieten hat, genutzt. Waldtage sind im Kindergarten Martinstift fixer Bestandteil. So verbringt jede Gruppe einen Vormittag pro Woche im Wald.

Die Kinder verhalten sich im Wald vorsichtiger als im Kindergarten, wo sie jede Ecke kennen und halten sich automatisch an gewisse Regeln. Wenn ein Kind zu weit weg läuft, verliert es die Gruppe. Wenn Kinder ihre Sachen achtlos liegen lassen, bleiben diese im Wald. Wer nicht auf den Boden achtet, der landet bei einer unerwarteten Unebenheit rasch auf der Nase. Im Wald schulen die Kinder ganz selbstverständlich ihre Sinne. Sie lernen genau hinzuschauen und hinzuhören, alles sorgfältig zu ertasten und auch mit der Nase neue Eindrücke aufzunehmen. Die Kinder entwickeln einen starken Zusammenhalt und helfen sich gegenseitig. Wer kann schon alleine einen großen Ast schleppen um daraus etwas zu bauen! Zu Beginn eines Waldtages noch etwas unsicher, erobern die Kinder schnell ihre Umgebung, fühlen sich wohler und sicherer und es wird „ihr Wald“.

Der Diakoniewerks-Kindergarten Martinstift am Linzerberg führt zwei integrative Kindergartengruppen mit jeweils 15 Kindern, davon bis zu vier Kinder mit besonderen Bedürfnissen. Kinder, die bis spätestens 1. Oktober 2017 das dritte Lebensjahr vollenden, können für das kommende Kindergartenjahr noch angemeldet werden. Nähere Informationen dazu sind auf der Homepage des Diakoniewerks www.diakoniewerk-oberoesterreich.at im Bereich Bildung - Kinderbetreuungseinrichtungen oder per Telefon unter 0664 / 82 73 415 (Julia Werner, Leiterin des Kindergartens) erhältlich.